Sprünge in die Zukunft

Die vorliegende CD vereint Werke dieser drei Wiener Komponisten – 1878, 1897 und 1900 geboren – die Ausgangspunkte darstellen, von denen aus sich akademisches Wissen und externe Einflüsse allmählich zu kreativer Individualität zu formen beginnen.

Franz Schreker war zweiundzwanzig und frischgebackener Absolvent des Wiener Konservatoriums, als er im Jahre 1900 «Intermezzo» und «Scherzo» komponierte; Julius Bürger war gleich alt, als er 1919, noch während des Studiums, zwei Orchesterfassungen auf Gedichte von Christian Morgenstern und Gottfried Keller schrieb; und Ernst Krenek, der eben erst sein Studium beendet hatte, stand wenige Monate vor seinem 22. Geburtstag, als im Jahr 1922 seine erste Symphonie uraufgeführt wurde.

Neue Zürcher Zeitung
«Das Luzerner Sinfonieorchester unter John Axelrod gibt der frühen Talentprobe flotte Schmissigkeit und pikante Präzision.»
Rolf Urs Ringger

Preis: CHF 25.00 inkl. Versandspesen

  • Luzerner Sinfonieorchester
  • John Axelrod, Dirigent
  • Dietrich Henschel, Bariton

Franz Schreker
Intermezzo & Scherzo op. 8

Julius Burger
Zwei Lieder für Bariton

Ernst Krenek
Sinfonie Nr. 7

Nimbus Records NI 5808
www.wyastone.co.uk


CD bestellen

Ihre Bestellung senden wir ihnen in den kommenden Tagen per Post zu.

Ihre Personalien

Anrede *