Dieter Ammann (* 1962)
«Boost» für Orchester

Robert Schumann (1810 – 1856)
Konzert für Klavier und Orchester a-Moll op. 54

Anton Bruckner (1824 – 1896)
Sinfonie Nr. 3 d-Moll «Wagner-Sinfonie»

Genau 20 Jahre sind es her, als das Luzerner Sinfonieorchester Dieter Ammanns «Boost» zur Uraufführung brachte. Nun setzt Chefdirigent Michael Sanderling das Werk erneut aufs Programm und rückt es damit in einen neuen Zeit- und Erfahrungshorizont. Nur knapp sieben Jahre sind vergangen, seit Seong-Jin Cho den renommierten Chopin-Wettbewerb in Warschau gewann. Dank seines ausserordentlichen Talents und seiner spontanen Musikalität hat er sich als einer der bedeutenden Pianisten seiner Generation zu etablieren vermocht. Anton Bruckners Verehrung für Richard Wagner schien herkömmliche Massstäbe überstiegen zu haben: Einem zeitgenössischen Witzwort zufolge soll Wagner «auf der Leiter der Bruckner’schen Respektsgefühle zwischen dem Bischof von Linz und dem lieben Gott gestanden» haben. Eine erste persönliche Begegnung fand im Mai 1865 anlässlich der Uraufführung von Wagners «Tristan» in München statt. 1873 reiste Bruckner zum ersten Mal nach Bayreuth – im Gepäck seine dritte Sinfonie, die er Wagner zu widmen hoffte. Die Hoffnung erfüllte sich: Wagner nahm die Widmung grossherzig an.

Der Bruckner Zyklus wird unterstützt durch den «Maestro’s & Director’s Impulse Fund für das Luzerner Sinfonieorchester» von Adrian und Isabelle Weiss-Zweifel.

Patronat

UBS Switzerland
Preise
Kategorie 1 – CHF 120
Kategorie 2 – CHF 95
Kategorie 3 – CHF 70
Kategorie 4 – CHF 50
Kategorie 5 – CHF 25
Saalplan (PDF)

Bestellung via Kartenbüro

Termin vormerken
Abos
Senioren-Abonnement