Jean Sibelius (1865 – 1957)
Humoreske Nr.2 D-Dur op. 87 für Solovioline und Orchester
Sinfonie Nr. 5 in Es-Dur op. 82
Humoreske Nr.4 g-moll op. 89/b für Solovioline und Orchester
Sinfonie Nr. 6 d-Moll op. 104

Das Luzerner Sinfonieorchester auf Reisen: 4 Kontinente, 30 Länder, 88 Städte

Als ältestes sinfonisch besetztes Orchester der Schweiz hat das Luzerner Sinfonieorchester weit über seine Luzerner Heimat hinaus eine internationale Ausstrahlung erlangt.

Unter den jüngsten Verpflichtungen des Orchesters sind Konzerte am Ravinia Festival (Chicago), am Al Bustan Festival (Beirut), am Festival de Pâques (Aix-en-Provence), in Besançon, Zagreb, Moskau (Tschaikowsky-Saal), Bukarest, Salzburg (Festspielhaus), Florenz (Teatro Verdi), Amsterdam (Concertgebouw), St. Petersburg (Philharmonie), Bad Kissingen, Paris (Théâtre des Champs-Élysées), Hamburg (Laeiszhalle), Baden-Baden (Festspielhaus), London (Barbican), Turin (Lingotto) und Mailand (Sala Verdi) zu nennen. Konzertreisen führten das Luzerner Sinfonieorchester u.a. nach Südamerika (2014), China (2011/16), Korea (2016), Indien (2016) und Japan (2008).

Weitere Informationen