Maurice Ravel (1875 – 1935)
«Ma Mère l’Oye», Cinq pièces enfantines

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
Sinfonie Nr. 39 Es-Dur KV 543

Sergej Prokofjew (1891 – 1953)
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 3 C-Dur op. 26»

Grosse Ereignisse werfen bekanntlich ihre Schatten voraus – runde Geburtstage erst recht. Im kommenden Jahr steht sowohl für Martha Argerich wie auch für Charles Dutoit ein solches Jubiläum an. Die Versuchung ist gross, die Zeit weit zurück drehen – zum Beispiel ins Jahr 1957, als Martha Argerich, knapp den Kinderschuhen entwachsen, am Concours de Genève (damals noch Concours international d’exécution musicale de Genève genannt), den Ersten Preis gewann. Und zwar just mit jenem dritten Klavierkonzert von Prokofieff, mit dem die legendäre Pianistin nun zum Luzerner Sinfonieorchester zurückkehrt. Oder zurück ins Jahr 1969, als Martha Argerich den Dirigenten Charles Dutoit heiratete. In einer singulären musikalischen Partnerschaft sind sich die beiden noch heute verbunden. Martha Argerich, so formulierte es einst Wolfram Goertz in der «Zeit», sei «die letzte Sphinx im internationalen Musikbetrieb». Wie wahr. Denn sie blieb bis heute eine der grossen Rätselhaften – ein Rätsel, das sich wohl nie lösen lässt und gerade darum ihre zahllosen Fans und Bewunderer umso stärker in Bann zieht.

Dieses Konzert wird durch eine Spende von Aline Foriel-Destezet ermöglicht.

Preise
Kategorie 1 – CHF 175
Kategorie 2 – CHF 135
Kategorie 3 – CHF 105
Kategorie 4 – CHF 75
Kategorie 5 – CHF 35

Kartenbüro
+41 41 226 05 15
karten@sinfonieorchester.ch

Öffnungszeiten
Bis auf Weiteres geschlossen. Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail.

Termin vormerken
Abos
Mittwoch-Abonnement
Mittwoch-Abonnement Plus
Entdecker-Abonnement