Musikvermittlung in Theorie und Praxis

Der Weiterbildungsstudiengang «CAS Musik vermitteln» ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Luzerner Sinfonieorchester und der Hochschule Luzern – Musik. Er dauert zwei Semester und startet erstmals im Herbst 2020.

Das Luzerner Sinfonieorchesters und die Hochschule Luzern – Musik haben zusammen den Weiterbildungsstudiengang «CAS Musik vermitteln» konzipiert. Er richtet sich an Musikerinnen und Musiker, Pädagoginnen und Pädagogen sowie an Fachpersonen aus Musik und Theater, die sich mit der Frage nach innovativen und kreativen Präsentations- und Vermittlungsformen von Musik auseinandersetzen. Auf dem Luzerner Kampus Südpol, der sowohl den Neubau der Hochschule Luzern – Musik als auch das Probenhaus und Zentrum für Kinder- und Jugendprojekte des Luzerner Sinfonieorchesters beherbergt, erarbeiten die Studierenden praxisnah Wege und Methoden, andere für das zu begeistern, was sie selber begeistert.

«Der CAS Musik vermitteln ist ein perfektes Beispiel für das lebendige Miteinander aller Institutionen auf dem Kampus Südpol. Wir sind gespannt, welche neuen Räume sich daraus für die Musik eröffnen...»

– Johanna Ludwig, Studienleiterin CAS Musik vermitteln

Das Luzerner Sinfonieorchester leistet seit über zehn Jahren Pionierarbeit auf dem Gebiet der Musikvermittlung. Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit und ohne Behinderungen werden in verschiedenen Formaten eingeladen, Musik mit allen Sinnen zu erleben und selbst musikalisch tätig und Teil des Programms zu werden. Als erstes Orchester der Schweiz war das Luzerner Sinfonieorchester Träger des Labels «Kultur inklusiv». Im Jahr 2018 wurde sein Musikvermittlungsprogramm mit dem renommierten «Junge-Ohren-Preis» ausgezeichnet. Im neuen Zertifikatslehrgang «Musik vermitteln» teilt das Luzerner Sinfonieorchester seine Expertise und seine Erfahrung mit einer neuen Generation von Musikvermittlerinnen und -vermittlern.

lso-teaser-cas-11