Inklusive Kultur

Als Kulturinstitution mit einer ganzheitlichen inklusiven Haltung möchte das Luzerner Sinfonieorchester Zugänge für Menschen mit Behinderungen schaffen und so Teilhabe an Kultur ermöglichen.

logo_siegel_d-f_screen_regular_positiv_k

Verbindendes fördern – Vielfalt beachten
Bei der Entwicklung und Zusammenstellung unseres Musikvermittlungsangebotes legen wir grossen Wert auf einen möglichst inklusiven Zugang zur Musik. Das heisst:

Willkommenskultur
Wir möchten eine Willkommenskultur etablieren. Ein Konzertbesuch im Rollstuhl oder mit einer Begleitung für Menschen mit Sehbehinderung soll zu einer Selbstverständlichkeit werden. Menschen mit Demenz haben ebenso ihren Platz im Konzertsaal wie Kinder und Erwachsen mit einer kognitiven oder psychischen Beeinträchtigung.

Hindernisfreier Zugang
Wir erkennen besondere Bedürfnisse und möchten Brücken bauen, indem wir hindernisfreien Zugang ermöglichen. Wer aufgrund seiner Beeinträchtigung den Weg ins KKL nicht auf sich nehmen kann, kann z.B. im Rahmen der Stationskonzerte trotzdem live gespielte Musik erleben. Die Musik kommt zu Ihnen.

Fachbeirat und Assistenzpersonen
Ein inklusiver Fachbeirat, der aus Fachpersonen für unterschiedliche Arten von Behinderungen zusammengesetzt ist, unterstützt uns seit 2017/18 tatkräftig in der Konzeption, Durchführung und Evaluation inklusiver Angebote und Projekte. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Mitgliedern des Fachbeirates sowie den Konzert-Assistenzpersonen ganz herzlich für ihr grosses ehrenamtliches Engagement bedanken.

Kultur inklusiv

Als erstes Orchester in der Schweiz wurde das Luzerner Sinfonieorchester in der Saison 2016/17 mit dem Label «Kultur inklusiv» in den Bereichen Vermittlung und Konzerte ausgezeichnet: Porträt des Luzerner Sinfonieorchesters. Das Label wird von der Fachstelle Kultur inklusiv von Pro Infirmis an Kulturinstitutionen aller Sparten vergeben, die sich mit vielfältigen Massnahmen in den Handlungsfeldern «kulturelles Angebot», «inhaltlicher Zugang», «baulicher Zugang», «Arbeitsangebote» und «Kommunikation» kontinuierlich für die inklusive Kultur und die hindernisfreie Zugänglichkeit für Menschen mit Beeinträchtigungen ihrer Kulturangebote engagieren.
Das Interview zur Labelvergabe finden sie unter Hören & Sehen.

Respekt, Wertschätzung, Würde – das Luzerner Sinfonieorchester integriert Menschen mit Demenz. Danke.

– Sandra Baumeler, ehem. Geschäftsleiterin Alzheimervereinigung Luzern

Charta zur kulturellen Inklusion
Die Charta zur kulturellen Inklusion wurde in einem partizipativen Prozess erarbeitet und bildet die Grundlage der Labelpartnerschaft. Das Luzerner Sinfonieorchester verpflichtet sich, nach den Leitlinien zu handeln und sich weiterzuentwickeln. Hier finden Sie die Charta: Charta zur kulturellen Inklusion


Für Informationen oder Anregungen steht Ihnen Eva Mertins als Ansprechperson zur Verfügung:
Eva Mertins | T +41 41 226 05 19