Im Orchester seit 1996

Nach dem ersten Fagott-Unterricht bei Jürg Stahel in St. Gallen trat Markus Boppart in die Berufsklasse von Manfred Sax am Konservatorium in Zürich ein. Gleichzeitig studierte er dort Kontrafagott bei Gerd Vossler.

Seine erste Orchesterstelle hatte er im Berner Sinfonie Orchester als 2. Fagottist/Kontrafagottist. In dieser Zeit spielte er ebenfalls in der «banda classica» in Zürich und im «Herrenberger Bläsertrio». Seit 1996 ist er 2. Fagottist/Kontrafagottist beim Luzerner Sinfonieorchester. An der Schola cantorum Basiliensis studierte er bei Claude Wassmer Barock- und klassisches Fagott, welches er heute vorwiegend im Orchester des «Collegium musicum der Jesuitenkirche Luzern» spielt.

Er ist Dozent für Kontrafagott an der Hochschule Luzern – Musik.

Markus Boppart widmet sich in seiner Freizeit der Appenzeller Volksmusik in der Familienkapelle, trinkt gerne Whisky und geht regelmässig joggen.