Im Orchester seit 2002

Rebekka Trümpler wuchs in Stäfa ZH auf und erhielt ihren ersten Violinenunterricht bei Endre Guran.

1989 bis 1996 studierte sie an der Zürcher Hochschule der Künste bei Mariann Häberli und schloss 1994 mit dem Orchester- und Lehrdiplom und 1996 mit dem Konzertreifediplom ab. 1993 absolvierte sie ein Volontariat beim Tonhalle-Orchester Zürich und beim Orchester der Oper Zürich. Bei diesem wirkte sie 1994 bis 2002 als Zuzügerin.

1997 bis 2001 studierte sie in Deutschland bei Wolfgang Hock und bei Gratchia Arutunjan. Dazu kamen verschiedene kammermusikalische Tätigkeiten. Seit 2002 ist sie Mitglied des Luzerner Sinfonieorchesters.