Im Orchester seit 2010

Durch den Umzug aus der Schweiz nach Naumburg (D) kam Philipp Hutter an die Spezialschule für Musik in Halle. Er studierte bei Max Sommerhalder in Detmold und schloss seinen Master Solist bei Frits Damrow in Amsterdam und Zürich ab.

Philipp Hutter ist Preisträger diverser Wettbewerbe wie der «Yamaha Foundation of Europe», dem Lions Club Wettbewerb Deutschland sowie dem Bundeswettbewerb «Jugend musiziert». 2010 gewann er den Publikumspreis beim Preisträgerkonzert der Musical Olympus Foundation.

Als Solist spielte er in renommierten Konzertsälen wie der Berliner Philharmonie, Salle Gaveau in Paris, Hermitage in St Petersburg, Wigmore Hall London, Tonhalle Zürich sowie dem KKL Luzern. Mit 23 Jahren gewann er das Probespiel in Luzern als Solo Trompeter.

Er wirkt weiter als Solist, als Kammermusiker in Ensembles wie Lucerne Chamber Brass und gibt Meisterkurse an den Hochschulen von Sao Paolo (BR), Tallinn (EST), Medellin (CO) sowie beim internationalen Tokaj Summer Institute (HU) und der Hochschule Luzern – Musik. Im Luzerner Sinfonieorchester ist er Stellvertreter in der Probespielkommission.

Philipp Hutter liebt es zu reisen, kochen, lesen, segeln, wandern oder Ski zu fahren... und die Musik.