Im Orchester seit 2004

Natascha Sprzagala wuchs in Melbourne auf. Mit sieben Jahren begann sie Geige zu spielen und entdeckte nach einigen Jahren ihre besondere Leidenschaft für die Bratsche.

Nach der Matura schloss sie zunächst ein Studium an der Universität Melbourne mit dem «Bachelor of Planning and Design» (Stadtplanung) ab. Parallel dazu belegte sie Fächer an der Musikfakultät. Unmittelbar danach entschied sich Natascha fürs Musikstudium an der Hochschule Luzern – Musik, wo sie bei Gunars Larsens das Lehrdiplom erlangte und ihre Konzertausbildung bei Karen Opgenorth mit dem Konzertdiplom mit Auszeichnung abschloss.

Als Zuzügerin in der Philharmonia Zürich erhielt sie prägende musikalische Impulse von Dirigenten wie Nikolaus Harnoncourt, Franz Welser-Möst oder Nello Santi. Kurse für historische Aufführungspraxis beim Barockspezialisten Gerhart Darmstadt und häufige Engagements als Zuzügerin im Barockensemble «La Scintilla» unter Sir Elliot Gardiner oder Marc Minkowski ergänzen ihren Werdegang.