Debüt beim Luzerner Sinfonieorchester: 23. Oktober 2016

Julia Malkova, geboren 1976 in St. Petersburg (Russland), besuchte zuerst die dortige Musikschule (1982-1990) und erhielt Geigenunterricht, bevor sie von 1991-95 ihr Studium am St. Petersburger Rimsky-Korsakov Musik College mit Hauptfach Bratsche bei Prof. Elena Panfilova fortsetzte. Dort schloss sie 2001 bei Professor Vladimir Stopichev im Hauptfach Bratsche, Kammermusik und Musikpädagogik mit Auszeichnung ab.

Von 1993-94 war sie Tuttibratscherin und von 1994-99 Solobratschistin im Orchester des Mariinsky-Theaters (Kirow-Theater) unter der Leitung von Valery Gergiev. 1999 -2007 war sie ausserdem Solobratschistin des Madrider Symphonieorchester (Teatro Real) unter der Leitung von Garcia Navarro und Jesús López Cobos und ebenfalls in Spanien von 2007-09 Solobratschistin im Symphonieorchester von Radio Television Española unter der Leitung von Adrian Leaper, Seit 2009 war sie als Solobratschistin des Orquesta de la Comunidad Valenciana in „Palau de les Arts Reina Sofia“ (Valencia, Spanien) unter der Leitung des Musikdirektors Maestro Lorin Maazel und dem Präsidenten des Festivals Mediterraneo Valencia Zubin Mehta engagiert. Heute ist sie Solobratschistin beim Berner Symphonieorchester