Debüt beim Luzerner Sinfonieorchester: 27. Februar 2013

Der Pianist Kirill Gerstein ist einer der faszinierendsten jungen Musiker unserer Zeit. Seine meisterhafte Technik, seine musikalische Entdeckerlust und mutigen Interpretationen in der klassischen Musik und im Jazz hinterlassen tiefen Eindruck.

Der 1979 im russischen Woronesch geborene Gerstein begann seine musikalische Ausbildung an einer russischen Begabtenschule und brachte sich das Jazzspielen bei. Nachdem er an zwei Sommerkursen der Boston University in Tanglewood teilgenommen hatte, beschloss er, seinen Schwerpunkt auf die klassische Musik zu legen.

Mit seinen Kammermusikpartnern und auch solo konzertierte er in den namhaften Sälen in Paris, Prag, Hamburg, in der Franz-Liszt-Akademie in Budapest, in der Wigmore und der Queen Elizabeth Hall in London sowie kürzlich bei dem Gilmore International Keyboard Festival.

Seine Preise beinhalten den Arthur-Rubinstein-Wettbewerb in Tel Aviv 2001, 2002 wurde er schon mit dem Gilmore Young Artist Award ausgezeichnet, in der Saison 2005/06 war er „Rising Star“ der New Yorker Carnegie Hall und die jüngste Preise Gilmore Artist Award und Avery-Fisher-Grant 2010 vervollständigen die Auszeichnungen.

Kirill Gerstein ist seit 2003 amerikanischer Staatsbürger und lehrt gegenwärtig als Professor für Klavier an der Stuttgarter Musikhochschule.