Debüt Luzerner Sinfonieorchester: 23.10.2020

Sie ist Absolventin der Manhattan School of Music und der Université de Montréal und führt eine sehr erfolgreiche Karriere als Pianistin in Kanada und im Ausland. Sie hat in ganz Nordamerika sowie in Europa, Asien und im Nahen Osten gespielt.

Als Kammermusikerin wurde sie zu zahlreichen Festivals eingeladen, darunter Centro Històrico (Mexiko), Printemps Musical de Silly (Belgien), Flâneries Musicales de Reims (Frankreich), die Donnerstagskonzerte des Louvre (Paris) und The Song Continues ( Carnegie Hall, New York), Debut Atlantic, das Domaine Forget International Festival, das Orford Festival, die OSM's Classical Spree, das Festival International de Lanaudière und die Société d'Art Vocal de Montréal, um nur einige zu nennen.

Marie-Ève ​​Scarfone wurde kürzlich zum Head Vocal Coach im Atelier Lyrique de l'Opéra de Montréal ernannt und liebt die Oper. Sie war musikalische Leiterin verschiedener Opernproduktionen bei Unternehmen wie der Wexford Festival Opera (Irland) und der Opéra de Québec. Sie ist Vocal Coach an der McGill University und an der Opéra de Montréal und beim Orchestre Symphonique de Montréal. Sie ist ausserdem offizielle Pianistin des Concours Musical International de Montréal und des OSM Standard Life Competition.

Die Gewinnerin des Klavierpreises beim Marilyn Horne Foundation Song Competition und des Sir Ernest MacMillan Memorial Foundation Award.