Inklusive Kultur

Als Kulturinstitution mit einer ganzheitlichen inklusiven Haltung möchte das Luzerner Sinfonieorchester Zugänge für Menschen mit Behinderungen schaffen und so Teilhabe an Kultur ermöglichen.

Verbindendes fördern – Vielfalt beachten
Um diesem Leitspruch gerecht zu werden, bemühen wir uns, allen Menschen den Zugang zu Konzerten und Workshops zu ermöglichen und das Gemeinsame zwischen Menschen mit und ohne Behinderungen zu unterstreichen.

Seit der Saison 2017/18 hilft uns ein inklusiver Fachbeirat, der aus Fachpersonen für unterschiedliche Arten von Behinderungen zusammengesetzt ist, dabei, unser Programm und die Kommunikation immer besser auf die unterschiedlichsten Bedürfnisse zuzuschneiden.

Aufgrund der grossen Nachfrage führen wir das Angebot «Begleiteter Konzertbesuch für Menschen mit Sehbehinderung» fort und bauen die Konzertreihe «Stationskonzerte» für Menschen in Alters- und Pflegeheimen aus. Der Fachbeirat für Inklusionsthemen unterstützt uns weiterhin in der Konzeption und Durchführung inklusiver Angebote und Projekte.

Kultur inklusiv

Als erstes Orchester in der Schweiz wurde das Luzerner Sinfonieorchester in der Saison 2016/17 mit dem Label «Kultur inklusiv» in den Bereichen Vermittlung und Konzerte ausgezeichnet. Das Label wird an Kulturinstitutionen vergeben, die sich mit vielfältigen Massnahmen kontinuierlich für die inklusive Kultur und die hindernisfreie Zugänglichkeit ihrer Kulturangebote engagieren.
Das Interview zur Labelvergabe finden sie unter Hören & Sehen.

Respekt, Wertschätzung, Würde – das Luzerner Sinfonieorchester integriert Menschen mit Demenz. Danke.

– Sandra Baumeler, ehem. Geschäftsleiterin Alzheimervereinigung Luzern

Eva Mertins | T +41 41 226 05 19