Debüt beim Luzerner Sinfonieorchester: 28. Juni 2016

Seit dem Gewinn der Silbermedaille beim Internationalen Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerb 2015 gilt George Li weltweit als einer der talentiertesten und kreativsten jungen Pianisten.

Sein Debüt mit Orchester gab George Li im Alter von 9 Jahren in seiner chinesischen Heimat, sein US-Debüt bereits ein Jahr später in der Boston Steinway Hall. 2010 gewann er bei den Young Concert Artists International Auditions den Ersten Preis und gab kurz darauf sein erfolgreiches New Yorker Debüt im Alter von 16 Jahren.

Beim Grand Prix Animato in Paris erhielt er 2014 den Ersten Preis mit drei Sonderpreisen. Beim Moskauer Tschaikowsky-Wettbewerb 2015 konnte er sich nach einem spektakulären Finale die Silbermedaille sichern. 2016 erhielt er den Avery Fisher Career Grant. Momentan studiert George Li an der Harvard University / New England Conservatory Klavier bei Wha Kyung Byun und Russell Sherman.

George Li ist gern gesehener Gastsolist bei diversen Orchestern weltweit, u.a. dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg, dem DSO Berlin, dem hr-Sinfonieorchester Frankfurt, dem Verbier und Lucerne Festival Orchestra, dem Mariinsky Orchester, dem Cleveland Orchestra, dem Seattle, Sydney, Malmö und Utah Symphony Orchestra, dem Orchestre National de Lyon sowie dem St. Petersburg, Boston, Rotterdam und Los Angeles Philharmonic Orchestra.

Mit Solo-Recitals gastierte er bereits auf vielen Festivals.