Leitung

Charles Dutoit

Debüt beim Luzerner Sinfonieorchester: 1. Dezember 2020

Ein Weltdirigent

Er fasziniert das Publikum auf der ganzen Welt – Charles Dutoit ist einer der gefragtesten Dirigenten, der mit sämtlichen großen Orchestern auf nahezu allen großen Bühnen der fünf Kontinente aufgetreten ist.

Noch früh in seinen 20er Jahren wurde Charles Dutoit von Herbert von Karajan zum Dirigieren der Wiener Staatsoper eingeladen. Seither hat er im Covent Garden, der Metropolitan Oper in New York, der Deutschen Oper in Berlin, der Rom Oper und dem Teatro Colón in Buenos Aires dirigiert.

Er arbeitete zum Beispiel mit den Orchestern von Chicago, Boston, San Francisco, New York und Los Angeles zusammen und ist auch regelmäßig auf den Bühnen u.a. in London, Berlin, Paris, München, Moskau, Sydney, Peking, Hongkong und Shanghai zu Gast. Seine mehr als 200 Aufnahmen für Decca, Deutsche Grammophone, EMI, Philips und Erato haben diverse Ehrungen und Auszeichnungen, darunter zwei Grammys, gewonnen.

25 Jahre lang war Charles Dutoit Künstlerischer Leiter des Montreal Symphony Orchestra, von 1991 bis 2001 Musikdirektor des Orchesters National de France, davon ab 1996 als Chefdirigent tätig und bald danach trat er die Stelle des Musikdirektors des NHK Symphony Orchestra (Tokyo) an. Heute ist er «Music Director Emeritus» (Ehren-Musikdirektor) dieses Orchesters. Im Jahr 2009 wurde er Musikdirektor des Verbier Festival Orchesters. Charles Dutoit wurden diverse Ehrungen und Titel zuteil; so wurde er 1991 Ehrenbürger der Stadt Philadelphia, 1995 Grand Officier de l’Ordre national du Québec, 1996 Commandeur de l’Ordre des Arts et des Lettres von der französischen Regierung und 1998 Ehrenoffizier des «Ordens von Kanada». 2007 erhielt er die Goldmedaille der Stadt Lausanne, seinen Geburtsort, und in 2014 wurde er mit dem «Lifetime Achievement Award» von den International Classical Music Awards ausgezeichnet.

  • Principal Sponsor
  • Residenzsponsoren
  • Hauptsponsoren