Mena_Juanjo

Leitung

Juanjo Mena

Debüt beim Luzerner Sinfonieorchester: 2. Mai 2018

Spanisches Temperament auf den internationalen renommierten Bühnen

Juanjo Mena begann seine Dirigentenlaufbahn in seinem Heimatland Spanien als künstlerischer Leiter des Symphonieorchesters von Bilbao im Jahr 1999.

Sein außergewöhnliches Talent wurde bald international anerkannt, als er zum Ersten Gastdirigenten des Bergen Philharmonic Orchestra und zum Chefgastdirigenten des Orchestra del Teatro Carlo Felice in Genua ernannt wurde.

Im Jahr 2011 wurde er zum Chefdirigenten des BBC Philharmonic ernannt, das er sieben Spielzeiten lang leitete. Er führte das Orchester auf Tourneen durch Europa und Asien und dirigierte die jährlich im Fernsehen übertragenen Konzerte in der Royal Albert Hall im Rahmen der BBC Proms.

Als gefragter Gastdirigent leitete Juanjo Mena europäische Spitzenensembles wie die Berliner Philharmoniker, das Orchester des Bayerischen Rundfunks, das Gewandhausorchester Leipzig, das London Philharmonic, das Oslo Philharmonic, das Rotterdam Philharmonic, das Danish National Symphony Orchestra, das Swedish Radio Symphony Orchestra, das Orchestre National de France, das Orchestra Filarmonica della Scala, das Tonhalle Orchester Zürich, die Bamberger Symphoniker und die Dresdner Philharmonie. In seinem Heimatland Spanien tritt er regelmäßig mit allen großen Orchestern auf.

Nach seinem Nordamerika-Debüt mit dem Baltimore Symphony Orchestra im Jahr 2004 hat er die meisten der führenden Orchester des Kontinents dirigiert. Dazu gehören das Chicago Symphony, das Boston Symphony, das Cleveland Orchestra, das Philadelphia Orchestra, das New York Philharmonic, das Los Angeles Philharmonic, das Pittsburgh Symphony, das Minnesota Orchestra, das National Symphony, das Cincinnati Symphony, das Detroit Symphony, das Montreal Symphony und das Toronto Symphony Orchestras. In Asien ist er regelmäßiger Gastdirigent des NHK Symphony Orchestra in Tokio.

Zu seinen Opernarbeiten zählen Wagners Der fliegende Holländer, Richard Strauss‘ Salome, Elektra, Ariadne auf Naxos, Bartoks Herzog Blaubarts Burg und Schönbergs Erwartung sowie Produktionen von Tschaikowskis Eugen Onegin in Genua, Mozarts Die Hochzeit des Figaro in Lausanne und Beethovens Fidelio und Brittens Billy Budd in Bilbao. Juanjo Menas neueste Aufnahme ist Bruckners Symphonie Nr. 6 mit dem BBC Philharmonic, die bei Chandos erschienen ist.

Juanjo Mena studierte Dirigieren bei Sergiu Celibidache, nachdem er seine musikalische Ausbildung am Königlichen Konservatorium von Madrid absolviert hatte, wo er von Carmelo Bernaola und Enrique García Asensio betreut wurde. Im Jahr 2017 wurde er mit dem spanischen Nationalen Musikpreis ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Familie in seiner Heimat im Baskenland.

 

  • Principal Sponsor
  • Residenzsponsoren
  • Hauptsponsoren