Chorleitung

Moana N. Labbate

Debüt beim Luzerner Sinfonieorchester: 16. Dezember 2009

Erfolgreiche Luzerner Chorarbeit

Moana N. Labbate leitet seit 1992 Chöre aller Stufen und Musikprojekte in Luzern und Zürich, seit 2005 in professionellem Umfeld. Ihre fundierte, vielseitige Chorarbeit und Programmgestaltung erfahren breite Anerkennung.

Moana N. Labbate absolvierte zunächst in Luzern die Studiengänge Schulmusik und Klavier. Bereits während des Studiums widmete sie sich intensiv der Chorleitung, dem Gesang und dem Dirigieren, bis die Arbeit mit Chören sich als ihre hauptberufliche Tätigkeit herauskristallisierte. Weiterführende Studien an der Hochschule für Musik und Theater Zürich: Orchesterleitung und Kantorat (Chorleitung/Kirchenmusik), Abschluss im Juni 2005 mit Auszeichnung, Weiterbildung in Chor- und Orchesterleitung im In- und Ausland sowie privat in Gesang und Körperarbeit. Sie leitet seit 1992 Chöre aller Stufen und Musikprojekte in Luzern und Zürich, seit 2005 in professionellem Umfeld. Ihre fundierte, vielseitige Chorarbeit und Programmgestaltung erfahren breite Anerkennung. Gegenwärtig ist Moana N. Labbate als künstlerische Leiterin des Konzertchors Klangwerk Luzern (seit 2009), des Projektchors Willisau (seit 2003) und seit 2019 als Leiterin der Singschule MKZ Musikschule Konservatorium Zürich tätig. 2012 – 2020 war sie verantwortliche Kirchenmusikerin in St. Franziskus ZH-Wollishofen. 2005 – 2014 baute sie drei Jugendchöre in Willisau auf, 2008 – 2012 leitete sie das Vokalensemble Pro Musica Viva, 2014 – 2017 das Orchester Hochdorf.

Moana N. Labbate dirigiert regelmässig Konzerte im KKL Luzern mit diversen Orchestern: Luzerner Sinfonieorchester, Capriccio Barockorchester, Orchester Santa Maria, Camerata Musica Luzern sowie Ad-hoc-Formationen mit historischen und modernen Instrumenten.

  • Principal Sponsor
  • Residenzsponsoren
  • Hauptsponsoren