Porträtfoto Tianxu An

Klavier

Tianxu An

Debüt beim Luzerner Sinfonieorchester: 7. September 2022

Biografie

Tianxu An stammt aus Baoding in der Nähe von Beijing. Er ist ein gefragter junger Künstler sowohl innerhalb Chinas, als auch im Ausland.

Im Juni 2019 zog er internationale Aufmerksamkeit auf sich, als er beim 16. Internationalen Tschaikowski-Wettbewerb den Vierten Preis und einen Sonderpreis für “Mut und Zurückhaltung” erhielt – die höchsten Auszeichungen für einen Chinesen bei diesem Wettbewerb seit 17 Jahren. Einen Monat später debütierte er mit dem Philadelphia Orchestra im Mann Center.

Höhepunkte seiner Konzerttätigkeit in jüngerer Zeit umfassen Auftritte mit dem Mariinsky Orchester, dem China Philharmonic, den Orchestern des NCPA (National Centre for the Performing Arts, Beijing) sowie von Macau, sowie im Jahr 2021 eine grosse Rezitaltournée quer durch China Im August 2021 nahm er seine erste CD mit Klaviermusik von Tschaikowski, Rachmaninoff und Prokofjew auf. Weitere Preise hatte er davor beim Greenfield Student-Wettbewerb, beim Internationalen Klavierwettbewerb “Helen Cup” in Shanghai sowie beim Internationalen Klavierwettbewerb in Wiesbaden gewonnen.

Tianxu An entstammt keiner musikalischen Familie. Er begann mit dem Klavierspiel, weil seine Eltern dachten, es fördere die Intelligenz. Während der Zeit an der mit dem Central Conservatory of Music in Beijing verbundenen Mittelschule hingegen wuchsen seine Liebe und Verpflichtung gegenüber der Musik beständig. 2015 übersiedelte er nach Philadelphia, wo er unter Meng-Chieh Liu und Robert McDonald am Curtis Institute of Music sowie privat bei Dang Thai Son studierte. 2022 schliesst er einerseits sein Studium am Curtis Institute ab und beginnt andererseits sein Masterstudium an der Juilliard School in New York. Der Musik verschrieben hat sich Tianxu An laut eigener Aussage, weil “Musik eine mächtige Sprache ist, welche eine tiefe emotionale Verbindung zwischen Menschen herstellt.”

  • Principal Sponsor
  • Residenzsponsoren
  • Hauptsponsoren